Unsere Philosophie - Fit mit Verstand










 
Wann wird Laktat gebildet und wann wieder abgebaut?

Immer! Auch in Ruhe wird Laktat gebildet (Ruhelaktatwerte befinden sich im Bereich von 0,5 – 1,5 mmol/l). Etwa 50% der in Ruhe abgebauten Glukose werden anaerob verstoffwechselt. Dennoch kommt es hier nicht zu einem Anstieg des Laktatwertes. Gleichzeitig wird nämlich auch fortlaufend Laktat abgebaut, dies auch bei schwerer Arbeit. Die Laktatelimination erfolgt hauptsächlich in der Muskulatur (inklusive dem Herzmuskel) und in der Leber. Dort wird Laktat wieder in den Stoffwechsel eingeschleust und weiterverarbeitet. Die Halbwertzeit von Laktat beträgt in Ruhe etwa 15 min (bei einem “Ausgangswert” von ca. 10 mmol/l). Sie verringert sich bei niedrigeren Belastungslaktatwerten sowie bei aktiver Erholung, z.B. Auslaufen oder Ausfahren. Damit sollte auch klar sein, dass ein Muskelkater unmöglich die Folge einer Übersäuerung sein kann, da der Muskelkater zu einem Zeitpunkt auftritt an die das Laktat längst eliminiert ist.

Die jeweils aktuelle Laktatkonzentration in Muskel, Blut und anderen Körperflüssigkeiten ist also immer das Resultat von Laktatbildung, -diffusion, -transport und –elimination.

zurück zur Übersicht

 
© 2004 Markus Klingenberg :: design by mediaXpress.tv :: Impressum